Aktuelles

aboprämie 3-17

To watch this video, you need the latest Flash-Player and active javascript in your browser.

Tomayers Video-Tagebuch

No-Go-Area Deutschland

Filmkritiken

Termine

konkret 4/17

in konkret

Soap der Alphamännchen
Die spanische Protestpartei Podemos ist drei Jahre nach ihrer Gründung tief zerstritten. Von Thorsten Mense

Der Enkelblick
Der Dokumentarfilm »Ein deutsches Leben« gibt Goebbels’ Sekretärin eine Stimme, die nicht als Reaktion auf eine Anklage erscheinen muss. Von Georg Seeßlen

Deutschland 2017
Hermann L. Gremliza über das »Genie von Bergedorf«, Kurt A. Körber, und seine Apologeten

Berliner Badekultur
Der "Kulturmanager" Chris Dercon wird neuer Intendant der Berliner Volksbühne. Von Thomas Blum

Céline als Denunziant
Neue Erkenntnisse über Louis-Ferdinand Célines Antisemitismus. Von Stefan Ripplinger



links & rights
Peter Kusenberg über den populären Let's-Player Felix Kjellberg

von konkret

Aktuelles

24.04.2017 14:10 von konkret-Redaktion

»Nicht schon wieder«

Mit Bildungsarbeit gegen Antisemitismus? Josef Schuster, Vorsitzender des Zentralrats der Juden in Deutschland, fordert eine stärkere Auseinandersetzung mit antisemitischen Einstellungen bei muslimischen Geflüchteten und schlägt Besuche von KZ-Gedenkstätten vor. In literatur konkret 41 schrieb Olaf Kistenmacher über die Möglichkeiten und Grenzen des Kampfes gegen judenfeindliche Ressentiments mit pädagogischen Mitteln.

Weiter …

24.04.2017 10:19 von konkret-Redaktion

konkret-Schlagzeile der Woche

Familienstreit bei Nazis endet mit Sieg Heil!

Weiter …

18.04.2017 16:01 von konkret-Redaktion

Yunus Ziyal

»Ermittlungsergebnisse türkischer Behörden sind eine der wichtigsten Grundlagen der Anklage«

Interview mit dem Münchner Rechtsanwalt Yunus Ziyal, einem der Verteidiger im Münchner Staatsschutzverfahren gegen zehn türkische Linke, über die Zusammenarbeit von deutscher Justiz und türkischen Behörden

Weiter …

Spot On

16.01.2014 15:00

The Wolf of Wall Street

»The Wolf of Wall Street«, der neue Spielfilm von Martin Scorsese, bricht mit der systemkonformen Bigotterie so spektakulär und rücksichtslos, wie man es vom bedeutendsten Regisseur unserer Zeit erwarten durfte, jedoch in dieser Form nicht mehr erwartet hat – nicht nach einem schwermütigen Melodram wie »Shutter Island« und einer Kino-Elegie wie »Hugo«. Die wahre Geschichte von Jordan Belfort, der mit krummen Börsengeschäften ebenso schnell ein gigantisches Vermögen aufstapelte, wie er dank seines Größenwahns alles wieder verzockte, enthält reichlich Stoff für eine große moralische Lektion. Aber genau darauf verzichtet Scorsese. Statt dessen hat er den komischsten Film seines Lebens gedreht.

Weiter …

09.12.2013 13:02

Spot on: Houston

Sarah Nägele über die Faszination am Scheitern in Bastian Günthers "Houston"

Weiter …

05.12.2013 14:50

Spot on: Inside Llewyn Davis

"Ein Schlag in die Fresse: Damit beginnt der neue Film von Joel und Ethan Coen." Andreas Busche hat den "Film des Monats" aus KONKRET 12/13 gesehen.

Weiter …

25.11.2013 15:08

Spot on: Malavita - The Family

Manchmal kommen sie wieder: Robert de Niro als Pate a.D. im französischen Exil, La Familia im Zeugenschutzprogramm und ein Killerkommando, das sich mit den falschen anglegt. Johannes C. Reinhardt über Luc Bessons Post-Mafia-Epos "Malavita - The Family"   

Weiter …

konkret Konsum

Abonnieren

Ob im In- oder Ausland: konkret gibt's im Abo günstiger. Wer uns einen neuen Abonnenten oder eine neue Abonnentin wirbt, bekommt dafür eine prima Prämie.

StudentInnen, SchülerInnen und Hartz-IV-EmpfängerInnen zahlen bei uns 10,- Euro weniger.

Hier geht´s zum Aboformular

Streetwear

konkret zieht an: T-Shirts, Kapuzen-Sweater und den "Die Wahrheit ist immer konkret"-Schal gibt es im Konsum. Außerdem findet Ihr dort noch einige nicht zu verachtende Raritäten.

Hier geht´s in den Shop

Das digitale Archiv

Alle drei Jahre wieder gibt es sämtliche von Hermann L. Gremliza herausgegebenen Jahrgänge versammelt auf einer CD-Rom mit Volltextsuche, die keine Wünsche offen läßt.

Wer jetzt noch einmal nachlesen will, was andere schon immer nicht wissen wollten, erhält das digitale konkret-Archiv zum Preis von 100 Euro (StudentInnen und SchülerInnen: 60,00 Euro). Wer bereits eine Vorgängerversion sein oder ihr Eigen nennt, zahlt nur 30 Euro.

Hier geht´s in den Shop