Aktuelles

aboprämie 10-17

To watch this video, you need the latest Flash-Player and active javascript in your browser.

Tomayers Video-Tagebuch

No-Go-Area Deutschland

Filmkritiken

Termine

konkret 11/17

in konkret

»Ungutes Kapitel«
Interview mit Volker Beck über Antiziganismus beim Tag der offenen Tür der Bundesregierung

Nichts als die Wahrheit
Kay Sokolowsky über den Aufstand der Qualitätsmedien gegen die Schmutzkonkurrenz

Kolonialismus (new fashioned)
Entwicklungshilfe mit Rendite. Von Michael Schilling

Ringparabel
Die Biografie Albert Speer. Eine deutsche Karriere bringt Ungeheuerliches ans Licht. Von Gerhard Henschel

Dichter ran!
konkret dokumentiert zum Jubiläum Auszüge aus Texten von Literaten aus 60 Jahren konkret. Textauszüge zahlreicher weiterer Literaten, die in der Auswahl im Heft nicht vorkommen, präsentieren wir hier

Glückwünsche zum 60.

von konkret




Aktuelles

09.11.2017 16:19 von konkret-Redaktion

Angewandte Filmkritik – Online Special: Diskursiv

Jürgen Kiontke über das diesjährige Pornfilmfestival in Berlin

Weiter …

02.11.2017 14:37 von konkret-Redaktion

Schach mit Schweinen

#meetoo, #kneegate: Nach dem Fall Weinstein gibt es mal wieder eine Sexismusdebatte. Aber was, wenn die Jungs jetzt überall von etwas reden, das sie Sexismus nennen, dabei aber nur die erste Silbe kapieren? Barbara Kirchner schrieb angesichts der Brüderle-Debatte in konkret 3/13 über die Verlogenheit des medialen Aufschreis.  

Weiter …

01.11.2017 15:42 von konkret-Redaktion

Und schon ist wieder alles gut, nichtwahr?

Dem großen Horst Tomayer zum 79ten!

Weiter …

Spot On

17.07.2014 10:19

DER SCHMETTERLINGSJÄGER

Fünf Jahre lang hat Regisseur Harald Bergmann für seine Nabokov-Hommage "Der Schmetterlingsjäger" jede mögliche Finanzquelle abgeschöpft, die er finden konnte. Dafür gebührt ihm Respekt. Weshalb der Film trotzdem "im Kopf für Schwere sorgt", erklärt Kay Sokolowsky.

Weiter …

11.07.2014 10:55

VON DER BERAUBUNG DER ZEIT

Die Dokumentation von Daniel Poštrak und Jörn Neumann ist ein wichtiger Beitrag über die Brutalität von Freiheitsstrafen.

Weiter …

26.06.2014 13:52

VIOLETTE

Martin Provost portraitiert in seinem Film das Leben der Schriftstellerin Violette Leduc. Obwohl Leducs wilde, rebellische und humorvolle Biographie beste Voraussetzungen bot, habe Provosts Film nicht überzeugen können, erklärt unsere Rezensentin Katrin Hildebrand. 

Weiter …

13.06.2014 14:00

EINMAL HANS MIT SCHARFER SOSSE

Buket Alakuş’ Multikultikomödie »Einmal Hans mit scharfer Soße« gelingt es, ein Stück Wahrheit über die westliche Gesellschaft offenzulegen, nämlich die weitere Existenz des Patriarchats sowie die andauerende Herabsetzung der Frau, findet Katrin Hildebrand.

Weiter …

13.06.2014 13:31

WHAT IS LEFT

Das Regisseurpaar Hofer/Ragazzi begibt sich auf die Suche nach dem "Linken" wie dem "Linkssein" im Italien des Jahres 2013. Vor dem Hintergrund der Parlamentswahlen stellt sich Italien als politisch unübersichtliches Land dar, in dem Beppe Grillo die Trennung von Rechts und Links auflösen will. Hofer/Ragazzi gestalten ihre Suche dabei als offenen Prozeß, stellt Tim Slagmann in seiner Filmbesprechung fest.

Weiter …

konkret Konsum

Abonnieren

Ob im In- oder Ausland: konkret gibt's im Abo günstiger. Wer uns einen neuen Abonnenten oder eine neue Abonnentin wirbt, bekommt dafür eine prima Prämie.

StudentInnen, SchülerInnen und Hartz-IV-EmpfängerInnen zahlen bei uns 10,- Euro weniger.

Hier geht´s zum Aboformular

Streetwear

konkret zieht an: T-Shirts, Kapuzen-Sweater und den "Die Wahrheit ist immer konkret"-Schal gibt es im Konsum. Außerdem findet Ihr dort noch einige nicht zu verachtende Raritäten.

Hier geht´s in den Shop

Das digitale Archiv

Alle drei Jahre wieder gibt es sämtliche von Hermann L. Gremliza herausgegebenen Jahrgänge versammelt auf einer CD-Rom mit Volltextsuche, die keine Wünsche offen läßt.

Wer jetzt noch einmal nachlesen will, was andere schon immer nicht wissen wollten, erhält das digitale konkret-Archiv zum Preis von 100 Euro (StudentInnen und SchülerInnen: 60,00 Euro). Wer bereits eine Vorgängerversion sein oder ihr Eigen nennt, zahlt nur 30 Euro.

Hier geht´s in den Shop