Aktuelles

aboprämie

To watch this video, you need the latest Flash-Player and active javascript in your browser.

Tomayers Video-Tagebuch

No-Go-Area Deutschland

Filmkritiken

Termine

von konkret

Es kommt in der Natur nicht vor, aber auf die ist auch kein Verlass mehr: Wegen einer kurzfristigen Erkrankung war Hermann L. Gremliza nicht in der Lage, die Kolumne dieses Heftes zu schreiben. An seiner Stelle kommentiert Jörg Kronauer, bei dem sich die Redaktion für die prompte Zusage bedankt, die Entwicklungen im Ukraine-Konflikt nach der Minsker Waffenstillstandsvereinbarung. Im nächsten Heft wird Gremliza wieder wie gewohnt seinen Pflichten nachkommen. Das gilt auch für seinen »Express«, an dessen Stelle er in diesem Heft, Seite 66, Auszüge aus seinem noch unveröffentlichten Band Haupt- und Nebensätze platziert hat.

 

Jetzt online: Ein Mitschnitt des in Zusammenarbeit mit konkret veranstalteten Gesprächs »Talkin’ ’bout a Revolution«, das am 14. Dezember des vergangenen Jahres im Hamburger Lokal Golem stattfand, kann hier angehört werden: https://soundcloud.com/golem-dieuntuchtigen/sets/golem-symposium. Es philosophieren und streiten Dietmar Dath, der sein Buch Klassenkampf im Dunkeln. Zehn zeitgemäße sozialistische Übungen (konkret texte 65) vorstellt, und Thomas Ebermann. Gemeinsam probieren sie einige der vorgeschlagenen sozialistischen Übungen und enthalten dem Publikum kein revolutionäres Geheimnis vor.

 

Stephan Grigat stellt sein neues Buch Die Einsamkeit Israels. Zionismus, die israelische Linke & die iranische Bedrohung (konkret texte 64) vor: am 11. März in Mannheim, 19.30 Uhr, Jugendkulturzentrum Forum, Neckarpromenade 46; am 12. März in Saarbrücken, 19 Uhr, Galerie im Filmhaus, Mainzer Straße 8.

 

konkret on stage! Wenzel Storchs erfolgreiches Theaterstück »Komm in meinen Wigwam. Eine Pilgerreise in die wunderbare Welt der katholischen Aufklärungs- und Anstandsliteratur «, das auf Storchs konkret- Texten basiert, wird auch im März gespielt: am 15. in Mannheim, 18.30 Uhr, Nationaltheater; am 22. in Dortmund, 20 Uhr, Schauspielhaus.

 

Hier kommt nix weg: Eine anarchistische Tijdschrift aus den Niederlanden macht neuerdings von unserem erst kürzlich abgelegten Layout Gebrauch. konkret, das Magazin für Nachhaltigkeit und Recycling, kann der Redaktion der Zeitschrift »Buiten de Orde« (etwa: »Außer Betrieb«) zur glücklichen Wahl nur gratulieren und sieht den Anarchisten nach, dass sie vor Verwendung des Designs beim hiesigen ZK keine Erlaubnis zur Wieder- und Weiterverwendung eingeholt haben.

Original und Generikum (mit veränderter Wirkstoffkombination)
Original und Generikum (mit veränderter Wirkstoffkombination)

Zurück