Aktuelles

aboprämie

To watch this video, you need the latest Flash-Player and active javascript in your browser.

Tomayers Video-Tagebuch

No-Go-Area Deutschland

Filmkritiken

Termine

Klingonisch für alle!

Haben Sie sich schon einmal gefragt, warum die Griechen so wenig Geld auf die hohe Kante legen? Sollten Sie jetzt vermuten, das könnte mit der wirtschaftlichen Lage des Landes zusammenhängen, liegen Sie falsch: Die Bewohner der Heimat des Ouzo sprechen einfach die falsche Sprache.

Das jedenfalls meint Keith Chen von der Yale-Universität, der als gelernter Ökonom offenbar auch Experte auf dem Gebiet der Psycholinguistik ist. Ausgehend von der in der Sprachwissenschaft ebenso populären wie umstrittenen These, dass unterschiedliche Muttersprachen auch zu unterschiedlichen Denkmustern führen, verglich der US-Forscher die Sparquoten in OECD-Ländern mit den dort jeweils verwendeten Futurformen: Manche Sprachen, beispielsweise Englisch, nutzen eine »starke« Form der Zukunft (»morgen werden wir ausschlafen«,), das Deutsche verwendet überwiegend eine »schwache« Variante (»morgen schlafen wir aus«), und in Weltgegenden wie China verzichtet man gänzlich auf Zeitformen.

Die Korrelation, die Chen fand: In Ländern mit schwachem Futur wird tendenziell mehr gespart. Daraus schließt er messerscharf, das müsse daran liegen, dass man dort auch beim Sprechen über die Zukunft geistig im Jetzt verharre. Wer Gegenwart und Zukunft sprachlich klar trenne, habe es hingegen schwerer, sich in sein zukünftiges Selbst zu versetzen, und plane daher weniger voraus. Briten und US-Amerikaner etwa können gar nicht anders, als mit Geld um sich zu schmeißen.

Das alles erinnert ein wenig an den Zusammenhang, den man entdeckt, wenn man die Geburtenrate mit der Größe der Storchenpopulation vergleicht. Aber vorausgesetzt, Chen hat recht, was wäre daraus zu schließen? Vielleicht sollte die ganze Welt einfach Klingonisch lernen, das keinerlei Zeitformen kennt – seine Sprecher sind allerdings weniger für ihre Sparsamkeit als für ihren Ruf als Heavy-Metal-Szene der Galaxis bekannt. Es ist daher wahrscheinlicher, dass die Griechen außer Sparprogrammen nun auch noch Deutschkurse verordnet bekommen.

 Svenna Triebler

Zurück