Aktuelles

aboprämie 3-17

To watch this video, you need the latest Flash-Player and active javascript in your browser.

Tomayers Video-Tagebuch

No-Go-Area Deutschland

Filmkritiken

Termine

konkret 3/17

in konkret

Guter Mann 
Eine politische Kampagne hat den Berliner Baustaatssekretär Andrej Holm zum Rücktritt gezwungen. Von Georg Fülberth

Murx zu Marx 
Manfred Sohn über die jüngste Marx-Erledigung durch die »Zeit«

Terribly white 
Wie Mohamed Amjahid versucht, weißen Deutschen zu erklären, dass sie privilegiert sind. Von Jacinta Nandi

von konkret

Aktuelles

28.03.2017 16:12 von konkret-Redaktion

Gute Bomben, böse Bomben

Die Rückeroberung der nordirakischen Stadt Mossul verläuft nicht minder brutal und fordert nicht weniger zivile Opfer als der Kampf um Aleppo, der für Henryk M. Broder "schlimmer als Auschwitz" war. In konkret 11/16 fragte Jörg Kronauer, was die Kämpfe um Aleppo und Mossul verbindet - und was sie unterscheidet. Unter dem Artikel findet sich zum Thema außerdem der kurze Beitrag "Aleppul" von Michael Schilling aus konkret 2/17.

Weiter …

28.03.2017 12:09 von konkret-Redaktion

Korrektur

Bei der von Christina Mohr besprochenen platte des monats „The West Against the People” in konkret 3/17 handelt es sich um ein Soloalbum Mary Ochers und nicht, wie angegeben, um ein gemeinsames Projekt mit dem Schlagzeugduo "Your Government", das Ocher lediglich bei einigen Stücken begleitet.

Weiter …

24.03.2017 10:59 von konkret-Redaktion

Der primäre Trieb

Am 24. März vor 120 Jahren wurde der Kommunist und Wissenschaftler Wilhelm Reich geboren. Frank Schäfer hat sich Leben und Werk des Phantasten in konkret 05/97 näher angeschaut.

Weiter …

Spot On

23.03.2017 14:30

Der Himmel wird warten

Frauen, die dem Djihadismus verfallen – Der Regisseurin Marie-Castille Mention-Schaar gelingt es, die hoch komplexe Thematik in ein Sozialdrama zu gießen, ohne die üblichen tristen Bildwelten und biederen Dialoge des Genres zu bemühen. Katrin Hildebrand war für uns im Kino.

Weiter …

23.03.2017 14:24

Alles gut

»Alles gut« zeigt zwei Flüchtlingsfamilien bei ihren Bemühungen um Integration. Die Nähe, die man dabei zu den stereotypisierten Figuren aufbaut, lässt die Menschen dahinter erkennen und dekonstruiert Klischees. Eine Besprechung von Nicolai Hagedorn.

Weiter …

07.03.2017 10:50

Silence

In »Silence« lässt sich aus der Nähe beobachten, welche Spuren eine stramm katholische Erziehung hinterlässt. Dabei spielt die Unermesslichkeit der Welt, ihre abweisende Schönheit und die Verlorenheit des winzigen Menschentiers eine größere Rolle als in jedem anderen Scorsese-Film. Eine Besprechung von Kay Sokolowsky.

Weiter …

07.03.2017 10:43

Certain Women

Regisseur Kelly Reichardt zeigt in drei Episoden mit meditativer Stimmung die Lebensgeschichten verschiedener »Frauentypen« des amerikanischen Hinterlandes. Tim Lindemann war für uns im Kino.

Weiter …

07.03.2017 10:39

Elle

Mit »Elle« ist der nächste Skandal des Regisseurs Verhoeven programmiert. Es ist ein bedrückendes Stück, was zugleich durch seine Nuancen überzeugt: eine Reminiszenz an die Nouvelle Vague wie ein streitbar sexistischer Psychothriller. Anina Valle Thiele hat den Film gesehen.

Weiter …

konkret Konsum

Abonnieren

Ob im In- oder Ausland: konkret gibt's im Abo günstiger. Wer uns einen neuen Abonnenten oder eine neue Abonnentin wirbt, bekommt dafür eine prima Prämie.

StudentInnen, SchülerInnen und Hartz-IV-EmpfängerInnen zahlen bei uns 10,- Euro weniger.

Hier geht´s zum Aboformular

Streetwear

konkret zieht an: T-Shirts, Kapuzen-Sweater und den "Die Wahrheit ist immer konkret"-Schal gibt es im Konsum. Außerdem findet Ihr dort noch einige nicht zu verachtende Raritäten.

Hier geht´s in den Shop

Das digitale Archiv

Alle drei Jahre wieder gibt es sämtliche von Hermann L. Gremliza herausgegebenen Jahrgänge versammelt auf einer CD-Rom mit Volltextsuche, die keine Wünsche offen läßt.

Wer jetzt noch einmal nachlesen will, was andere schon immer nicht wissen wollten, erhält das digitale konkret-Archiv zum Preis von 100 Euro (StudentInnen und SchülerInnen: 60,00 Euro). Wer bereits eine Vorgängerversion sein oder ihr Eigen nennt, zahlt nur 30 Euro.

Hier geht´s in den Shop