Aktuelles

tl_files/gimmicks/Abopraemien/abo07_start.jpg

To watch this video, you need the latest Flash-Player and active javascript in your browser.

Thomayers Videotagebuch

No-Go-Area Deutschland

tl_files/gimmicks/spot_on.jpg

termine

Das neue Heft

Deutschland vor

 

Während die hiesige politische Führung und ihre Propagandakompanie das Wahlvolk auf all die kommenden deutschen Kriegseinsätze vorbereitet und Joachim Gauck mit dem Finger am Abzug mahnt, für »Freiheit« und »Menschenrechte« »auch zu den Waffen zu greifen«, zerfallen jene Staaten, die den Segen westlicher Friedensmissionen bereits über sich ergehen lassen mußten, in Chaos und Barbarei. Über die Strategen der »humanitär-militärischen Interventionen« und das neue deutsche Kriegsversprechen klärt Peer Heinelt auf. Den Irak im elften Jahr nach seiner Befreiung und Libyen nach Gaddafi beschreiben Hermann L. Gremliza und Jörg Kronauer.

 

 

Außerdem im Juli in konkret:

»Komm her, Dunkelheit«: Sabine Küper-Büsch über die Türkei unter Erdogan - Entente cordiale: Detlef zum Winkel über die Verbindung zwischen Verfassungsschutz und NSU - Der Realität eine Chance: Rainer Trampert über die Zukunft des kapitalistischen Weltsystems - Kampf um die Erinnerung: Sonja Vogel und Vahidin Preljevic über die Gedenkpolitik in Ex-Jugoslawien - »Did you ever think you killed all the funny people?«: Fritzi Busch über jüdische Comedians in den USA - »Wir sind alle Cyborgs«: Interview mit dem britischen Kulturkritiker Mark Fisher - Beiträge von Leo Fischer, Sonja Eismann, Stefan Frank, Hermann Peter Piwitt, Katrin Hildebrand, Dietrich Kuhlbrodt, Georg Seeßlen, Elke Wittich, Michael Sailer, Florian Sendtner, Eva zum Winkel, Magnus Klaue, Stefan Ripplinger, Ralf Schröder und vielen mehr

 

... und vieles mehr!

 

Aktuelles

08.07.2014 von konkret-Redaktion

Die Deutschen

Das schwarzrotgoldene Fahnenmeer ist derzeit allgegenwärtig. Daß es auf den Fanmeilen nicht um Fußball geht, erklärt Fritzi Busch.

Weiter …

03.07.2014 von konkret-Redaktion

Ankündigung

Im August in KONKRET: Ursula von der Leyen - Die Killerbiene

 

 

18.06.2014 von konkret-Redaktion

Macht prekäre Geschäfte!

"Wo fürs Geldverleihen bezahlt werden muß, kann etwas nicht mit rechten kapitalistischen Dingen zugehen." In der Euro-Krise greift die EZB zu radikalen Maßnahmen. Von JustIn Monday  

Weiter …

Spot On

17.07.2014

DER SCHMETTERLINGSJÄGER

Fünf Jahre lang hat Regisseur Harald Bergmann für seine Nabokov-Hommage "Der Schmetterlingsjäger" jede mögliche Finanzquelle abgeschöpft, die er finden konnte. Dafür gebührt ihm Respekt. Weshalb der Film trotzdem "im Kopf für Schwere sorgt", erklärt Kay Sokolowsky.

Weiter …

11.07.2014

VON DER BERAUBUNG DER ZEIT

Die Dokumentation von Daniel Poštrak und Jörn Neumann ist ein wichtiger Beitrag über die Brutalität von Freiheitsstrafen.

Weiter …

26.06.2014

VIOLETTE

Martin Provost portraitiert in seinem Film das Leben der Schriftstellerin Violette Leduc. Obwohl Leducs wilde, rebellische und humorvolle Biographie beste Voraussetzungen bot, habe Provosts Film nicht überzeugen können, erklärt unsere Rezensentin Katrin Hildebrand. 

Weiter …

13.06.2014

EINMAL HANS MIT SCHARFER SOSSE

Buket Alakuş’ Multikultikomödie »Einmal Hans mit scharfer Soße« gelingt es, ein Stück Wahrheit über die westliche Gesellschaft offenzulegen, nämlich die weitere Existenz des Patriarchats sowie die andauerende Herabsetzung der Frau, findet Katrin Hildebrand.

Weiter …

13.06.2014

WHAT IS LEFT

Das Regisseurpaar Hofer/Ragazzi begibt sich auf die Suche nach dem "Linken" wie dem "Linkssein" im Italien des Jahres 2013. Vor dem Hintergrund der Parlamentswahlen stellt sich Italien als politisch unübersichtliches Land dar, in dem Beppe Grillo die Trennung von Rechts und Links auflösen will. Hofer/Ragazzi gestalten ihre Suche dabei als offenen Prozeß, stellt Tim Slagmann in seiner Filmbesprechung fest.

Weiter …

konkret Konsum

Abonnieren

Ob im In- oder Ausland: konkret gibt's im Abo günstiger. Wer uns einen neuen Abonnenten oder eine neue Abonnentin wirbt, bekommt dafür eine prima Prämie.

StudentInnen, SchülerInnen und Hartz-IV-EmpfängerInnen zahlen bei uns 10,- Euro weniger.

Hier geht´s zum Aboformular

Streetwear

konkret zieht an: T-Shirts, Kapuzen-Sweater und den "Die Wahrheit ist immer konkret"-Schal gibt es im Konsum. Außerdem findet Ihr dort noch einige nicht zu verachtende Raritäten.

Hier geht´s in den Shop

Das digitale Archiv

Alle drei Jahre wieder gibt es sämtliche von Hermann L. Gremliza herausgegebenen Jahrgänge versammelt auf einer CD-Rom mit Volltextsuche, die keine Wünsche offen läßt.

Wer jetzt noch einmal nachlesen will, was andere schon immer nicht wissen wollten, erhält das digitale konkret-Archiv zum Preis von 100 Euro (StudentInnen und SchülerInnen: 60,00 Euro). Wer bereits eine Vorgängerversion sein oder ihr Eigen nennt, zahlt nur 30 Euro.

Hier geht´s in den Shop